Gewebe / Spachtel / Putz

Wenn die Temperaturen schwanken …

Gerade im Kamin- und Ofenbau kommt es auf die richtigen Materialien an. Materialien, die Temperaturschwankungen vertragen und trotzdem noch Ihre Funktion erfüllen. Im Bereich Gewebe, Spachtel und Putz bieten wir Ihnen Kaminputz, Kaminglätte, Trennlagen und verschiedene Gewebe an. Unsere Schuba® Produkte in diesem Bereich sind bewusst für die Anwendung im Kamin- und Ofenbau ausgewählt, weil wir selbst Ihre Funktion und Qualität in der Anwendung getestet haben und bestätigen können.

Profiqualität aus dem Hause Schuba®

Filter

Das richtige Material und die richtige Anwendung?!

Achten Sie auf die Verarbeitungsrichtlinien

Gerade beim Einsatz von Putz, Mörtel, Spachtelmassen und Glätten ist es wichtig sich vorher mit den Einsatz- bzw. Anwendungsgebieten, Mischverhältnissen und Verarbeitungsrichtlinien auseinander zu setzen. Gerade beim Anmischen können Fehler passieren, die später zu ärgerlichen Rissen und Abplatzungen führen. Wer sich vorher genau informiert oder beraten lässt, spart sich auf jeden Fall zusätzliche Nachbesserungsarbeiten. 

Bei unseren Produkten finden Sie die Verarbeitungsrichtlinien und Hinweise zur Anwendung und zur Zusammensetzung unter dem Reiter ‚Downloads‘ auf den Produktdetailseiten. Dort stehen Ihnen die technischen Datenblätter zum Download oder Ausdruck zur Verfügung. 

Außerdem finden Sie unter den Downloads auch die Sicherheitsdatenblätter für Gefahrstoffe. Es gibt einige Materialien, die auf Grund Ihrer Zusammensetzung zu den Gefahrstoffen zählen. Im Shop sind diese entsprechend gekennzeichnet und die Gefahrenhinweise dazu aufgeführt. Detailliert finden Sie dann alle wichtigen Informationen zu dem jeweiligen Produkt im Sicherheitsdatenblatt.

Schuba® Materialien aus dem Bereich Gewebe / Spachtel / Putz:

Putz / Ofenputz / Kaminputz / Ofengrauputz

Im schuba-shop finden Sie hochwertigen Ofenputz, den Sie zum Verputzen von Kaminen im Innenraum einsetzen können. Der Schuba® Kaminputz ist auf Basis von Weißkalkhydrat, Kalkstein und geringen Mengen Weißzement hergestellt. Der Putz muss im richtigen Verhältnis mit Wasser angemischt werden. Bitte verwenden Sie beim Anmischen generell nur sauberes Leitungswasser, um die richtige Konsistenz zu erhalten und unnötige Verschmutzungen und Einschlussstellen zu verhindern. 

Beim Verrühren des Ofengrauputzes achten Sie bitte auf eine gleichmäßige Durchmischung, die im besten Falle mit einem Rührquirl durchgeführt wird. Auch hier sollten Sie darauf achten, dass der Quirl bzw. das Rührgerät nur sauber eingesetzt wird. 

Die Anwendung von Kaminputz sollte nur auf vorbereiteten Flächen erfolgen. Das heißt diese werden am besten mit einer Grundierung / Kamingrundierung oder einem Tiefengrund vorbehandelt. Bevor Sie mit dem Verputzen starten, warten Sie, dass die Oberfläche abgetrocknet ist. Im besten Fall setzen Sie eine Armierung ein. Vor allem bei Plattenstößen oder Ecken ist das besonders zu empfehlen, da diese Stellen besonders rissgefährdet sind. Sie können dafür Armierungsgewebe oder Gitterdraht einsetzen. Wobei das Armierungsgewebe im Einsatz deutlich flexibler ist. Der Gitterdraht hingegen bietet mehr Stabilität. 

Durch dünnes Auftragen (Schicht von 5-10 mm) von Kaminputz ergibt sich eine optisch ansprechende, leicht raue (je nach Körnung) Oberfläche. Tragen Sie die Schicht am besten in einem Arbeitsgang auf, so vermeiden Sie Unebenheiten und Stöße. Bei Bedarf verbessern Sie unsaubere oder ungleichmäßige Stellen durch mehrschichtiges Auftragen des Ofenputzes.

Kaminglätte / Glätte / Grundierung

Kaminglätte kann sowohl auf die mit Grundierung bzw. Tiefengrund vorbehandelte Platten (oder einer anderen Untergrundkonstruktion) als auch auf den Kaminputz aufgetragen werden. Beim Verputzen von Öfen oder Kaminen bietet Glätte bzw. Kaminglätte eine Art Grundierung und damit Grundlage für nachfolgende Farbanstriche. 

Beim Anmischen der Kaminglätte ist besonders darauf zu achten diese mit sauberem Leitungswasser angemacht und mindestens 3 Minuten intensiv durchgemischt wird. Es ist sehr wichtig, dass sich das Pulver vollständig aufgelöst hat, da die Kaminglätte mittels einer Glättkelle oder Maurerkelle in einer dünnen Schicht von max. 1 mm aufgetragen wird. 

Grundsätzlich ist beim Auftragen von Glätte darauf zu achten, dass die Anwendungsoberfläche gut abgetrocknet ist. Erst dann sollte die Kaminglätte in zwei Arbeitsschritten von je 1 mm aufgetragen werden. Man empfiehlt dabei die erste Schicht voll deckend in wässriger Konsistenz aufzutragen und diese abtrocknen zu lassen. Für die zweite Schicht sollte die Kaminglätte noch einmal frisch angerührt werden und in gelartiger Konsistenz dünn aufgetragen werden. Zum direkten Farbauftrag sollte die Fläche nach vollständiger Trocknung abgeschliffen werden.

Kamingrundierung / Grundierung / Putzgrund / Ofengrundierung / Tiefengrund

Zur Behandlung von Oberflächen bieten wir Ihnen Kamingrundierung an, die auch als Putzgrund oder Ofengrundierung bezeichnet wird. Die Grundierung dient zur Vorbehandlung bspw. von Isolierplatten mit dem Ziel die Kapillaraktivität der Platten herabzusetzen. So wird die Oberfläche durch die Anwendung leicht verfestigt. 

Der Tiefengrund bzw. die Grundierung dient auch als untere Schicht für das spätere Aufbringen von Kaminputz oder Kaminglätte. Das Produkt kann sowohl verdünnt (im Verhältnis 1:2 oder 1:3) als auch unverdünnt angewendet werden.

Ölpapier / Paraffinpapier / Estrichpapier / Rostschutzpapier / Korrosionsschutzpapier

Unser Schuba® Ölpapier ist vielseitig einsetzbar. Es kann individuell zugeschnitten werden, ist robust und reißfest. Für folgende Anwendungen kann es eingesetzt werden:

  • Verpackungspapier für feuchte oder schmierige Ware
  • Als Spezialverpackung für schnell rostende Materialien
  • Als Trennschicht in Estrichkonstruktionen
  • Als Trennlage im Kamin- und Ofenbau, um die Isolierung vor Wasser zu schützen
  • Einsatz als Dampfbremse 

Durch die Beschichtung des Papiers mit Paraffin wird das Papier versiegelt und weicht nicht mehr auf. Die wachsähnliche Schicht macht das Kraftpapier wasserabweisend und deutlich widerstandsfähiger. Als Wachspapier oder Ölpapier wird es in der Verpackungsindustrie für ölhaltige Waren oder für Güter verwendet, die auf dem Seeweg verschifft werden. 

Wasser oder andere Feuchtigkeit perlt am Ölpapier ab wodurch die Transportgütern vor Nässe und Korrosion geschützt werden. Diese Eigenschaft macht man sich auch in der Bauindustrie sehr häufig zunutze, indem man das Kraftpapier bspw. als Trennlage oder als Estrichpapier einsetzt. So können u. a. untere Schichten vor dem Anmachwasser einer Betonschicht geschützt werden. Außerdem können Trennschichten oder -lagen auch Gleitlagen sein, die beweglich auf Untergründen eingebaut werden. Auch als Dampfbremse für aufsteigende Feuchtigkeit nutzt man Ölpapier. 

Trennschichten oder Trennlagen machen aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten Sinn, da sonst längere Wartezeiten zur Austrocknung und auch Spätschäden durch Feuchtigkeit entstehen könnten.

Im Feuerungs- und Ofenbau nutzen wir das Schuba® Ölpapier vor allem zum Schutz vor Feuchtigkeit als Trennlage zwischen Isolierung und Feuerfestbeton. Das im Beton enthaltene Wasser bleibt im Gemenge und weicht somit nicht auf die Isolierung aus. Nutzen Sie unser Produkt zum Bau von Steinbacköfen, Außen- und Grillkaminen und auch sonstigen Feuerungslagen.

Armierungsgewebe / E-Glas / Putzgewebe / Unterputzgewebe / Glasfasergewebe

Schuba® E-Glas mit Spezialveredelung lässt sich hervorragend als Unterputzgewebe einsetzen. Das Armierungsgewebe wird auf die tragende Hülle bspw. eines Kamins / Steinbackofens oder Backofens vollflächig in die Grundspachtelung des Putzsystems eingelegt. Auf das Putzgewebe kann anschließend der Putzmörtel aufgebracht werden. 

Das Putzgewebe aus unserem Sortiment enthält keine gesundheitsgefährdenden Stoffe und kann vielseitig in verschieden Baukörpern als Armierungsgewebe eingesetzt werden. Die Verarbeitung ist recht einfach, da das Material sehr flexibel und leicht in der Größe durch Zuschnitt angepasst werden kann. Eigenschaften des Armierungsgewebes Schuba®:

  • Hitzebeständig
  • Schwer entflammbar
  • Schiebefest
  • Unverrottbar
  • Alkalibeständig
  • Dimensionsstabil
  • Frei von ätzenden oder reizenden Substanzen

Wichtige Bestellinfo
Nicht erreichbar.jpg
schuba-shop.com Reviews with ekomi.de